FAQ Häufig gestellte Fragen

Hier beantworten wir häufig gestellte Fragen zu unserem Staketenzaun. Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder telefonisch, oder Sie besuchen unseren Blog

 

Holz und Qualität

F: Was ist der Unterschied zwischen Robinie, Edelkastanie und Haselnuss?

A: Der wesentliche Unterschied liegt in der Haltbarkeit. Robinie und Edelkastanie sind europäische Harthölzer der Dauerhaftigkeitsklasse 1 und 2, wobei Haselnuss nur der Klasse 5 zuzuordnen und somit nicht dauerhaft ist. Haselnuss wird daher von uns nicht angeboten.

F: Was ist der Unterschied zwischen englischem und französischem Zaun?

A: Der Unterschied ist lediglich optischer Natur: Die Spitzen des englischen Zauns sind eher ründlich und abgeflacht, die des französischen ähneln eher einer Bleistiftspitze. Hierdurch bietet der englische Zaun am ehesten die gewollte typische, althergebrachte Optik und mindert die Gefahr von schweren Verletzungen, wenn Kinder auf den Zaun klettern und abrutschen.

F: Ist es normal, dass das Holz „ausblutet“

A: Ja, aufgrund des hohen Anteils an Gerbsäure kann es, besonders bei ganz frischem Holz, zu Ausblutungen kommen. Das ist völlig normal und nicht qualitätsmindernd, eventuelle Flecke verwittern, bzw. waschen sich mit der Zeit wieder aus.
Wir empfehlen aber ausdrücklich, den Zaun NICHT auf hellen, saugfähigen Untergründen, wie z.B. Pflastersteinen und Fliesen zu lagern oder aufzubauen. Bitte alle schützenswerten Böden abdecken, bspw. mit Folie.

F: Der Draht zwischen den Staketen "rostet"

A: Wie im vorherigen Artikel beschrieben, tritt bei frischem Staketenzaun Gerbsäure aus. Diese setzt sich auch auf dem Draht ab. Dadurch sieht dieser "rostig" aus, was jedoch durch die Bewitterung innerhalb kurzer Zeit wieder verschwindet.

F: Was versteht man unter "konstruktivem Holzschutz"?

A: Das Ziel des konstruktiven Holzschutzes ist es, Schädlingsbefall von Holz durch konstruktive und bautechnische Maßnahmen zu verhindern. Vorrangig ist hierbei, das Holz gegen Pilzbefall zu schützen, indem die Holzfeuchte unterhalb von 20% gehalten wird. Wasser soll möglichst vom Holz ferngehalten oder aber durch konstruktive Maßnahmen schnell abgeleitet werden. Daher ist es empfehlenswert, den Zaun nicht direkt auf den Boden zu montieren, sondern besser mit einem Abstand von ca. 5 - 10 cm über dem Erdreich.

F: Muss ich den Staketenzaun regelmäßig streichen?

A: Nein, durch den hohen Anteil an Gerbsäure im Holz ist es nicht erforderlich, dass der Zaun vor- bzw. nachbehandelt wird. 

F: Was bedeutet die Angabe "Staketenabstand"?

A: Wir bieten unsere Staketenzäune aus Edelkastanie mit einem Staketenabstand von 5 oder 7,5 cm an. Damit ist der Freiraum (lichte Breite) zwischen den Staketen gemeint. Beachten Sie aber bitte, dass es sich um ein Naturprodukt handet und der Abstand nicht auf den Millimeter genau eingehalten werden kann. Der Zaun aus Robinienholz ist nur mit einem Staketenabstand von 6 cm erhältlich.

 

F: Mein Robinienstamm / mein Zaun / mein Tor hat Flecken und Risse

A: Durch Bewitterung und Lagerung im Freien können kleine Verfärbungen oder Wasserflecken am Holz entstehen. Außerdem stellen Flecken den Übergang zur Graufärbung des Holzes dar (s. nächsten Punkt). Diese Flecken sind nur äußerlich und lassen sich sehr leicht mit einer weichen Drahtbürste (Kupfer) entfernen. Nach kurzer Zeit verschwinden diese Flecken aber auch von selbst wieder. Holz ist ein Naturprodukt, daher sind Fechtigkeitsflecken, Rissbildungen und Verziehen normalen Umfangs kein Grund zur Beanstandung.

 Fleck

 

F: Mein Zaun wird grau

A: Dies ist ein ganz natürlicher Vorgang und dem kann nur entgegengewirkt werden, indem man das Holz regelmäßig oberflächig behandelt. Die Graufärbung entsteht u. a. durch Bewitterung nach einigen Wochen oder Monaten und stellt keinen Grund zur Reklamation dar. Die Qualität und Dauerhaftigkeit wird durch die Färbung nicht beeinträchtigt.

grau

F: Wie verhindere ich, dass das Terrassenholz grau wird?

A: Durch Wachsen oder Lasieren der Terrassendielen wird das vorzeitige Ergrauen verhindert. Eine Oberflächenbehandlung muss dann aber regelmäßig (mindestens 1 x im Jahr) durchgeführt werden, ansonsten verfällt die Schutzwirkung. Das Mittel zur Oberflächenbehandlung sollte selbstverständlich für die Anwendung im Außenbereich zugelassen sein. Für die Wahl des für Sie geeigneten Produkts berät Sie gerne der Holzfachhandel.

 

Montage

F: Brauche ich zu dem Zaun noch etwas dazu?

A: Zum Aufbau eines Staketenzauns benötigen Sie folgende Produkte:

  • Den Zaun an sich,
  • Pfosten (40-60 cm länger als der Zaun hoch ist, um den Pfosten standsicher einschlagen zu können),
  • geeignetes Instrument zum Einbringen der Pfosten (Zaunbau-Set),
  • Befestigungsmaterial, um den Zaun an die Pfosten zu montieren (vorzugsweise selbstschneidende Schrauben),
  • Falls Sie Hilfe bei der Montage benötigen, lesen Sie bitte unsere Aufbauanleitung.

 

F: Wie viele Pfosten benötige ich?

A: Wir empfehlen die folgende Anzahl an Pfosten:

  • je 1 Stellpfosten am Anfang und Ende, 
  • alle 1,5 - 2 mtr. 1 Stellpfosten,
  • pro Tor 2 Stellpfosten,
  • je 1 Stützpfosten am Anfang und Ende,
  • alle 5 - 6 mtr. einen Stützpfosten,
  • jede Ecke mit 2 Stützpfosten,
  • 5 - 10% mehr für Ausschuss.

Eine Excel-Datei zur Berechnung der benötigten Pfosten können Sie HIER herunterladen.

 Skizze-ZaunMhM86nJz0kuLr

F: Wie schlage ich die Pfosten am besten ein?

A: Das Einschlagen von Pfosten mittels Vorschlaghammer ist zwar eine gängige Methode, wird von uns aber nicht empfohlen, außer man legt ein Holz zwischen Pfosten und Hammerkopf. Grund dafür ist, dass der Kopf nur selten den Pfosten mittig trifft und somit die Gefahr des Absplitterns besteht. Wir empfehlen daher die Verwendung einer sog. Pfahlramme, die mehr Kraft zentral auf den Stamm und weniger Verriss zur Seite ausübt.

Zusätzlich kann man mit einem Erdbohrer ein Loch im Erdreich vorbereiten, in dem der Pfosten einen besseren Stand zum Einschlagen erhält. Ein Set, bestehend aus Pfahlramme und Erdbohrer, erhalten Sie vergünstigt in unserem Shop.

F: Was brauche ich, um ein Tor zu montieren?

A: Die von uns angebotenen Tore sind bereits vormontiert. Sie benötigen zusätzlich ggf. je 1 Pfosten links und rechts und ein Beschlagset, welches Ladenbänder, Anschraubkloben, ein Schloß und alle erforderlichen Kleinteile enthält.

F: Wie verbinde ich 2 Zaunstücke miteinander?

A: Um 2 Zaunstücke optisch ansprechend miteinander zu verbinden, entfernt man die letzte Stakete aus dem einen Stück und die erste aus dem anderen. Dann legt man die 6 bzw. 8 Metallschlaufen übereinander und fädelt eine Stakete wieder durch diese Schlaufen. Überstehende Drähte können mit einem Bolzenschneider entfernt werden.

 

Versand

F: Verschicken Sie den Zaun nur in einzelnen Metern?

A: Wir versenden die Zaunhöhen 50 bis 120 cm als 10-Meter-Rollen; 150 und 180 cm als 5-Meter-Rollen. Zusätzlich weitere Meter auf Wunsch. Wenn Sie beispielsweise 23 Meter vom Zaun 150cm bestellen, erhalten Sie 4 Rollen á 5 Meter und eine Rolle mit 3 Metern.

F: Wo kann ich die Liefer- und Zahlungsbedingungen einstellen?

A: Legen Sie alle von Ihnen gewünschten Artikel in den Warenkorb. Wählen Sie dann "Warenkorb bearbeiten". Im folgenden Fenster sehen Sie nun eine Aufstellung der Preise inklusive der Versandkosten. Klicken Sie nun im linken Bereich des grauen Kastens auf Versandkosten > und es öffnen sich drei weitere kleine Fenster, in denen Sie 

  1. Das Lieferland
  2. Die Zahlungsart
  3. Die Versandart (inkl. Selbstabholung)

wählen können. Wenn alle Einstellungen gesetzt wurden, bestellen Sie zu den von Ihnen vorgegebenen Bedingungen durch einen Klick auf das Feld "Zur Kasse".

F: Wie kommen Ihre Versandkosten zustande?

A: Die Frachtkosten ermitteln sich je nach Transporteur aus Gewicht und Größe der Sendung. Da wir spezielle Versandkonditionen von unseren Lieferdiensten erhalten, geben wir diese auch 1:1 an den Kunden weiter, einen Gewinn erwirtschaften wir hierbei nicht.

F: Werde ich benachrichtigt, wenn mein Zaun kommt?

A: Die Spedition 'DB Schenker' benachrichtigt Sie per eMail, wann die Anlieferung statt findet. Die 'DHL' fährt den Kunden meist dreimal an oder hinterlässt eine Karte, wo das Paket abzuholen ist. Bei einer Selbstabholung informieren wir Sie telefonisch oder per eMail, wenn die Waren für Sie kommissioniert wurden.

F: Wie lange braucht meine Bestellung?

A: Nach erfolgter Zahlung beträgt die Lieferzeit bei vom Lager verfügbaren Artikeln 7-10 Tage, bei nicht verfügbaren Artikeln im Regelfall etwa 21 Tage.

F: Was mache ich, wenn Artikel nicht oder sehr viel später geliefert werden?

A: Wir sind stets bemüht, Ihnen den bestmöglichen Kundenservice zu bieten. Sollten Probleme bei Ihrer Lieferung entstehen, werden wir Ihnen gern alternative Produkte und weitere Vorgehensweisen anbieten.

F: Kann ich meine Waren auch bei Ihnen abholen?

A: Selbstverständlich können Sie Ihre Waren auch selbst abholen. Nach Ihrer erfolgten Bestellung werden Sie von unserem Lager informiert, wenn die Waren für Sie zur Abholung bereit stehen. Die Route zu uns können Sie HIER planen.

 

Zahlung

F: Wie kann ich bezahlen?

A: Zur Zahlung bieten wir verschiedene Möglichkeiten an, u. a.:

  • Vorkasse Überweisung,
  • PayPal Direktüberweisung und auch Kauf auf Rechnung,
  • Zahlung per SEPA-Lastschrifteinzugsverfahren,
  • in bar oder per EC-Karte vor Ort.

 Zahlarten

F: Wieso ändern sich die Preise beim Versand nach Österreich?

A: Laut geltender Rechtslage sind wir gezwungen, Kunden aus Österreich, anstatt der in Deutschland geltenden 19% MwSt., die in Österreich anfallenden 20% MwSt. zu berechnen. Diese Preisgestaltung lässt sich in unserem Online-Shop derzeit leider nicht darstellen.

 

Sonstiges

F: Die Informationen in den FAQ reichen mir nicht aus

A: Für weitere Informationen rund um die Zaun- und Holzartikel besuchen Sie bitte unseren Blog

FAQ Häufig gestellte Fragen Hier beantworten wir häufig gestellte Fragen zu unserem Staketenzaun. Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder telefonisch, oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

FAQ Häufig gestellte Fragen

Hier beantworten wir häufig gestellte Fragen zu unserem Staketenzaun. Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder telefonisch, oder Sie besuchen unseren Blog

 

Holz und Qualität

F: Was ist der Unterschied zwischen Robinie, Edelkastanie und Haselnuss?

A: Der wesentliche Unterschied liegt in der Haltbarkeit. Robinie und Edelkastanie sind europäische Harthölzer der Dauerhaftigkeitsklasse 1 und 2, wobei Haselnuss nur der Klasse 5 zuzuordnen und somit nicht dauerhaft ist. Haselnuss wird daher von uns nicht angeboten.

F: Was ist der Unterschied zwischen englischem und französischem Zaun?

A: Der Unterschied ist lediglich optischer Natur: Die Spitzen des englischen Zauns sind eher ründlich und abgeflacht, die des französischen ähneln eher einer Bleistiftspitze. Hierdurch bietet der englische Zaun am ehesten die gewollte typische, althergebrachte Optik und mindert die Gefahr von schweren Verletzungen, wenn Kinder auf den Zaun klettern und abrutschen.

F: Ist es normal, dass das Holz „ausblutet“

A: Ja, aufgrund des hohen Anteils an Gerbsäure kann es, besonders bei ganz frischem Holz, zu Ausblutungen kommen. Das ist völlig normal und nicht qualitätsmindernd, eventuelle Flecke verwittern, bzw. waschen sich mit der Zeit wieder aus.
Wir empfehlen aber ausdrücklich, den Zaun NICHT auf hellen, saugfähigen Untergründen, wie z.B. Pflastersteinen und Fliesen zu lagern oder aufzubauen. Bitte alle schützenswerten Böden abdecken, bspw. mit Folie.

F: Der Draht zwischen den Staketen "rostet"

A: Wie im vorherigen Artikel beschrieben, tritt bei frischem Staketenzaun Gerbsäure aus. Diese setzt sich auch auf dem Draht ab. Dadurch sieht dieser "rostig" aus, was jedoch durch die Bewitterung innerhalb kurzer Zeit wieder verschwindet.

F: Was versteht man unter "konstruktivem Holzschutz"?

A: Das Ziel des konstruktiven Holzschutzes ist es, Schädlingsbefall von Holz durch konstruktive und bautechnische Maßnahmen zu verhindern. Vorrangig ist hierbei, das Holz gegen Pilzbefall zu schützen, indem die Holzfeuchte unterhalb von 20% gehalten wird. Wasser soll möglichst vom Holz ferngehalten oder aber durch konstruktive Maßnahmen schnell abgeleitet werden. Daher ist es empfehlenswert, den Zaun nicht direkt auf den Boden zu montieren, sondern besser mit einem Abstand von ca. 5 - 10 cm über dem Erdreich.

F: Muss ich den Staketenzaun regelmäßig streichen?

A: Nein, durch den hohen Anteil an Gerbsäure im Holz ist es nicht erforderlich, dass der Zaun vor- bzw. nachbehandelt wird. 

F: Was bedeutet die Angabe "Staketenabstand"?

A: Wir bieten unsere Staketenzäune aus Edelkastanie mit einem Staketenabstand von 5 oder 7,5 cm an. Damit ist der Freiraum (lichte Breite) zwischen den Staketen gemeint. Beachten Sie aber bitte, dass es sich um ein Naturprodukt handet und der Abstand nicht auf den Millimeter genau eingehalten werden kann. Der Zaun aus Robinienholz ist nur mit einem Staketenabstand von 6 cm erhältlich.

 

F: Mein Robinienstamm / mein Zaun / mein Tor hat Flecken und Risse

A: Durch Bewitterung und Lagerung im Freien können kleine Verfärbungen oder Wasserflecken am Holz entstehen. Außerdem stellen Flecken den Übergang zur Graufärbung des Holzes dar (s. nächsten Punkt). Diese Flecken sind nur äußerlich und lassen sich sehr leicht mit einer weichen Drahtbürste (Kupfer) entfernen. Nach kurzer Zeit verschwinden diese Flecken aber auch von selbst wieder. Holz ist ein Naturprodukt, daher sind Fechtigkeitsflecken, Rissbildungen und Verziehen normalen Umfangs kein Grund zur Beanstandung.

 Fleck

 

F: Mein Zaun wird grau

A: Dies ist ein ganz natürlicher Vorgang und dem kann nur entgegengewirkt werden, indem man das Holz regelmäßig oberflächig behandelt. Die Graufärbung entsteht u. a. durch Bewitterung nach einigen Wochen oder Monaten und stellt keinen Grund zur Reklamation dar. Die Qualität und Dauerhaftigkeit wird durch die Färbung nicht beeinträchtigt.

grau

F: Wie verhindere ich, dass das Terrassenholz grau wird?

A: Durch Wachsen oder Lasieren der Terrassendielen wird das vorzeitige Ergrauen verhindert. Eine Oberflächenbehandlung muss dann aber regelmäßig (mindestens 1 x im Jahr) durchgeführt werden, ansonsten verfällt die Schutzwirkung. Das Mittel zur Oberflächenbehandlung sollte selbstverständlich für die Anwendung im Außenbereich zugelassen sein. Für die Wahl des für Sie geeigneten Produkts berät Sie gerne der Holzfachhandel.

 

Montage

F: Brauche ich zu dem Zaun noch etwas dazu?

A: Zum Aufbau eines Staketenzauns benötigen Sie folgende Produkte:

  • Den Zaun an sich,
  • Pfosten (40-60 cm länger als der Zaun hoch ist, um den Pfosten standsicher einschlagen zu können),
  • geeignetes Instrument zum Einbringen der Pfosten (Zaunbau-Set),
  • Befestigungsmaterial, um den Zaun an die Pfosten zu montieren (vorzugsweise selbstschneidende Schrauben),
  • Falls Sie Hilfe bei der Montage benötigen, lesen Sie bitte unsere Aufbauanleitung.

 

F: Wie viele Pfosten benötige ich?

A: Wir empfehlen die folgende Anzahl an Pfosten:

  • je 1 Stellpfosten am Anfang und Ende, 
  • alle 1,5 - 2 mtr. 1 Stellpfosten,
  • pro Tor 2 Stellpfosten,
  • je 1 Stützpfosten am Anfang und Ende,
  • alle 5 - 6 mtr. einen Stützpfosten,
  • jede Ecke mit 2 Stützpfosten,
  • 5 - 10% mehr für Ausschuss.

Eine Excel-Datei zur Berechnung der benötigten Pfosten können Sie HIER herunterladen.

 Skizze-ZaunMhM86nJz0kuLr

F: Wie schlage ich die Pfosten am besten ein?

A: Das Einschlagen von Pfosten mittels Vorschlaghammer ist zwar eine gängige Methode, wird von uns aber nicht empfohlen, außer man legt ein Holz zwischen Pfosten und Hammerkopf. Grund dafür ist, dass der Kopf nur selten den Pfosten mittig trifft und somit die Gefahr des Absplitterns besteht. Wir empfehlen daher die Verwendung einer sog. Pfahlramme, die mehr Kraft zentral auf den Stamm und weniger Verriss zur Seite ausübt.

Zusätzlich kann man mit einem Erdbohrer ein Loch im Erdreich vorbereiten, in dem der Pfosten einen besseren Stand zum Einschlagen erhält. Ein Set, bestehend aus Pfahlramme und Erdbohrer, erhalten Sie vergünstigt in unserem Shop.

F: Was brauche ich, um ein Tor zu montieren?

A: Die von uns angebotenen Tore sind bereits vormontiert. Sie benötigen zusätzlich ggf. je 1 Pfosten links und rechts und ein Beschlagset, welches Ladenbänder, Anschraubkloben, ein Schloß und alle erforderlichen Kleinteile enthält.

F: Wie verbinde ich 2 Zaunstücke miteinander?

A: Um 2 Zaunstücke optisch ansprechend miteinander zu verbinden, entfernt man die letzte Stakete aus dem einen Stück und die erste aus dem anderen. Dann legt man die 6 bzw. 8 Metallschlaufen übereinander und fädelt eine Stakete wieder durch diese Schlaufen. Überstehende Drähte können mit einem Bolzenschneider entfernt werden.

 

Versand

F: Verschicken Sie den Zaun nur in einzelnen Metern?

A: Wir versenden die Zaunhöhen 50 bis 120 cm als 10-Meter-Rollen; 150 und 180 cm als 5-Meter-Rollen. Zusätzlich weitere Meter auf Wunsch. Wenn Sie beispielsweise 23 Meter vom Zaun 150cm bestellen, erhalten Sie 4 Rollen á 5 Meter und eine Rolle mit 3 Metern.

F: Wo kann ich die Liefer- und Zahlungsbedingungen einstellen?

A: Legen Sie alle von Ihnen gewünschten Artikel in den Warenkorb. Wählen Sie dann "Warenkorb bearbeiten". Im folgenden Fenster sehen Sie nun eine Aufstellung der Preise inklusive der Versandkosten. Klicken Sie nun im linken Bereich des grauen Kastens auf Versandkosten > und es öffnen sich drei weitere kleine Fenster, in denen Sie 

  1. Das Lieferland
  2. Die Zahlungsart
  3. Die Versandart (inkl. Selbstabholung)

wählen können. Wenn alle Einstellungen gesetzt wurden, bestellen Sie zu den von Ihnen vorgegebenen Bedingungen durch einen Klick auf das Feld "Zur Kasse".

F: Wie kommen Ihre Versandkosten zustande?

A: Die Frachtkosten ermitteln sich je nach Transporteur aus Gewicht und Größe der Sendung. Da wir spezielle Versandkonditionen von unseren Lieferdiensten erhalten, geben wir diese auch 1:1 an den Kunden weiter, einen Gewinn erwirtschaften wir hierbei nicht.

F: Werde ich benachrichtigt, wenn mein Zaun kommt?

A: Die Spedition 'DB Schenker' benachrichtigt Sie per eMail, wann die Anlieferung statt findet. Die 'DHL' fährt den Kunden meist dreimal an oder hinterlässt eine Karte, wo das Paket abzuholen ist. Bei einer Selbstabholung informieren wir Sie telefonisch oder per eMail, wenn die Waren für Sie kommissioniert wurden.

F: Wie lange braucht meine Bestellung?

A: Nach erfolgter Zahlung beträgt die Lieferzeit bei vom Lager verfügbaren Artikeln 7-10 Tage, bei nicht verfügbaren Artikeln im Regelfall etwa 21 Tage.

F: Was mache ich, wenn Artikel nicht oder sehr viel später geliefert werden?

A: Wir sind stets bemüht, Ihnen den bestmöglichen Kundenservice zu bieten. Sollten Probleme bei Ihrer Lieferung entstehen, werden wir Ihnen gern alternative Produkte und weitere Vorgehensweisen anbieten.

F: Kann ich meine Waren auch bei Ihnen abholen?

A: Selbstverständlich können Sie Ihre Waren auch selbst abholen. Nach Ihrer erfolgten Bestellung werden Sie von unserem Lager informiert, wenn die Waren für Sie zur Abholung bereit stehen. Die Route zu uns können Sie HIER planen.

 

Zahlung

F: Wie kann ich bezahlen?

A: Zur Zahlung bieten wir verschiedene Möglichkeiten an, u. a.:

  • Vorkasse Überweisung,
  • PayPal Direktüberweisung und auch Kauf auf Rechnung,
  • Zahlung per SEPA-Lastschrifteinzugsverfahren,
  • in bar oder per EC-Karte vor Ort.

 Zahlarten

F: Wieso ändern sich die Preise beim Versand nach Österreich?

A: Laut geltender Rechtslage sind wir gezwungen, Kunden aus Österreich, anstatt der in Deutschland geltenden 19% MwSt., die in Österreich anfallenden 20% MwSt. zu berechnen. Diese Preisgestaltung lässt sich in unserem Online-Shop derzeit leider nicht darstellen.

 

Sonstiges

F: Die Informationen in den FAQ reichen mir nicht aus

A: Für weitere Informationen rund um die Zaun- und Holzartikel besuchen Sie bitte unseren Blog

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen