Der Zaunpfosten – der wichtigste Bestandteil des Gartenzauns

Jeder Gartenfreund, der seinen Außenbereich mit einem Gartenzaun oder einem Sichtschutz verschönern möchte, wird nicht drum herumkommen, sich mit dem Thema „Zaunpfosten“ zu beschäftigen. Als wichtigster Bestandteil Ihres Gartenzauns hält er das Gebilde zusammen.

Wir informieren Sie darüber, aus welchem Material ein Zaunpfosten bestehen kann, wie er montiert wird und wie Sie ihn richtig pflegen. 

Zaunpfosten

Aus welchen Materialien können Zaunpfosten bestehen?

Zaunpfosten gibt es aus in unterschiedlichsten Materialien. Im folgenden Abschnitt erklären wir Ihnen die wichtigsten Eigenschaften:

  • Zaunpfosten aus Metall: Die beiden größten Vorteile an der Variante aus Metall sind Stabilität und Witterungsbeständigkeit. Die Zaunpfosten werden in den Boden einbetoniert und sind in den Varianten als T-Eisen oder in grüner Farbe besonders unscheinbar.
  • Zaunpfosten aus Beton oder Stein: Wer es besonders robust und massiv haben möchte, greift zu Zaunpfosten aus Stein oder Beton. Diese sind besonders dekorativ und lassen sich mit wunderbar mit Gartenaccessoires kombinieren. Auch Gabionenzäune in Verbindung mit Granitzaunpfosten sind sehr beliebt. Diese passen beispielsweise hervorragend zu asiatisch eingerichteten Gärten.
  • Zaunpfosten aus Kunststoff: Zaunpfosten aus Kunststoff punkten mit Pflegeleichtigkeit. In der Regel ist der Zaunpfosten hierbei Teil eines Systems, das zusammen aufgestellt werden muss. Vom Aussehen her gleichen Kunststoffpfosten kleinen Holzpfosten.
  • Zaunpfosten aus Holz: Wir von Staketenzaun haben auf Zäune und Zaunpfosten aus Holz spezialisiert. Für uns ist dieses hochwertige Naturprodukt die beste Lösung für den Garten. Denn wo eignet sich ein solches besser als in der Natur selbst? Zudem gibt es für uns keine bessere und schönere Variante, um den Außenbereich des eigenen Zuhauses traumhaft zu gestalten. Mit Zaunpfosten aus Holz machen Sie Ihren Garten zum Blickfang für alle Gäste, Nachbarn und Spaziergänger. Bei uns erhalten Sie Zaunpfosten aus Kastanie und Robinie. Beide Materialien überzeugen mit ihrer enormen Lebensdauer sowie Robustheit. Vor allem die Robinie ist bei Gartenfreunden sehr beliebt, weil sie kaum gepflegt werden muss.

Verschiedene Möglichkeiten zur Montage von Zaunpfosten

Auch zur Montage von Zaunpfosten aus Holz gibt es verschiedene Varianten. Wir von Staketenzaun empfehlen unseren Kunden, die Zaunpfosten direkt in den Boden einzuschlagen. Hierzu können Sie einfach ein kleines Stück Holz auf die obere Seite des Pfostens legen und mit einem Hammer in den Boden schlagen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, die Pfosten mittels sogenannten Pfostenträgern zu befestigen. Diese sorgen für die nötige Stabilität des Zaunpfostens im Boden und verhindern gleichzeitig, dass er zu viel Feuchtigkeit aufsaugt. Hierzu gibt es diverse Montagearten.

Zaunpfosten

Montageart Zaunpfosten: Von außen umfassend

Eigenschaften: Diese Variante wird am häufigsten zur Montage der Pfostenträger am Zaunpfosten verwendet, da sie besonders einfach und schnell zu handhaben ist. Hierbei umfassen zwei Laschen den Zaunpfosten von außen und werden mittels Schrauben befestigt.
Vorteil: Neben der leichten und schnellen Montage eignet sich diese Art der Montage vor allem für besonders schwere Zaunpfosten.
Nachteil:Die Montage ist überirdisch sichtbar und deshalb nicht jedermanns Geschmack.

Montageart Zaunpfosten: Gebohrt

Eigenschaften: Unsichtbar hingegen ist die Bohrvariante. Hierbei wird der Pfosten mittig angebohrt und auf den mit Leim versehenen Pfostenträger gedreht.
Vorteil: Aufgrund der Unsichtbarkeit sind gebohrte Zaunpfosten sehr beliebt bei Gartenfreunden.
Nachteil: Es kann nur geringen Windsoglasten standgehalten werden. Zudem ist eine sehr genaue und präzise Arbeit notwendig.

Montageart Zaunpfosten: Geschlitzt

Eigenschaften: Ebenfalls kaum sichtbar ist die geschlitzte Variante. Hierbei wird der Zaunpfosten in der Mitte geschlitzt und der Träger darin eingelassen und von außen festgeschraubt oder gedübelt.
Vorteil: Auch hier besteht der größte Vorteil darin, dass der Träger kaum sichtbar ist.
Nachteil: Das Schlitzverfahren ist ziemlich schwierig und bietet sich deshalb nur für erfahrene Handwerker an. Auch hierbei ist ein sehr genaues und präzises Arbeiten nötig.

Montageart Zaunpfosten: Verschraubt

Eigenschaften: Mittels einer Platte wird der Träger in das Hirnholz des Zaunpfostens geschraubt.
Vorteil: Die Befestigung erfolgt ähnlich wie bei einer Umfassung einfach und schnell.
Nachteil: Allerdings ist diese Konstruktion nicht für schwere Zaunpfosten geeignet, da sie äußerst instabil ist und den Windsogkräften kaum standhält.

Ähnlich wie bei Material ist auch die Auswahl der Montageart von Zaunpfosten Geschmacksache. Hier müssen Sie je nach Holzart und Zweck selbst entscheiden, was für Ihren Zaun das Beste ist.

Die richtige Pflege von Zaunpfosten

Mit unseren Staketenzäunen sparen Sie sich den größten Teil der Pflege, da Sie diese aufgrund ihres großen Gerbsäureanteils nicht streichen müssen. Sie erhalten mit der Zeit von selbst ihre gräuliche Patina und müssen nicht nachbehandelt werden.

Zaunpfosten

Wenn Sie allerdings trotzdem auf andere Holztypen zurückgreifen möchten, bleiben Ihnen die aufwändige Pflege und wiederholtes Anstreichen nicht erspart, um die natürliche Holzoptik beizubehalten. Holzschutz spielt eine immens wichtige Rolle, da das Holz im Außenbereich ständig diversen Witterungsbedingungen und Temperaturschwankungen ausgesetzt ist. Wird es nicht sachgemäß gepflegt, nimmt es auf Dauer Schaden und wird unansehnlich. Bei der Pflege herkömmlicher Zaunpfosten haben Sie die Auswahl zwischen Farbe, Lack, Öl oder Lasur. Wir haben die wichtigsten Eigenschaften für Sie zusammengefasst:

  • Farbe: Beim Holzschutz mit Farbe schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen schützen Sie Ihre Zaunpfosten für eine gewisse Zeit und zum anderen können Sie somit eine optische Veränderung herbeiführen. Der Vorteil an Farbe ist, dass die Holzoptik erhalten bleibt.
  • Lack: Anders ist es beim Lack. Dieser schützt Ihr Holz zwar eindeutig länger, aber die Holzmaserungen sind nach dem Lackieren meist nicht mehr sichtbar. Hier müssen Sie also abwägen, ob Sie lieber einen optimalen und langen Schutz möchten oder aber eine natürliche Holzoptik.
  • Öl: Holzöl hingegen ist völlig farblos. Auch hier bleibt die Optik erhalten. Das Öl dringt in das Holz ein und schließt die Poren von innen. Es verhindert das Eindringen von Wasser in das Holz. Öl hat aber den Nachteil, dass das Holz optisch nicht aufgewertet wird. Das natürliche Aussehen empfinden viele aber als besonders ästhetisch.
  • Lasur: Lasur dringt wie Öl in das Holz ein, verfügt aber gleichzeitig über die Eigenschaften von Farbe und Lack, indem Sie den Zaunpfosten auch von außen optisch aufwertet. Anders als beim Lack bleibt bei der Lasur die Holzoptik erhalten. Dafür muss sie aber auch schon nach der Hälfte der Zeit schon wieder erneuert werden.

Zaunpfosten sind der wichtigste Bestandteil Ihres Gartenzauns. Aus diesem Grund sollten Sie sich bei der Auswahl von Material, Montageart und Pflegeprodukten schon vorab informieren und den Aufbau des Zaunsig für eine Farbauffrischung oder -veränderunggn nicht von der kunstvollen Faltung ablenkt. planen. Bei Fragen stehen wir von Staketenzaun Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Merken

Jeder Gartenfreund, der seinen Außenbereich mit einem Gartenzaun oder einem Sichtschutz verschönern möchte, wird nicht drum herumkommen, sich mit dem Thema „Zaunpfosten“ zu beschäftigen. Als... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Zaunpfosten – der wichtigste Bestandteil des Gartenzauns

Jeder Gartenfreund, der seinen Außenbereich mit einem Gartenzaun oder einem Sichtschutz verschönern möchte, wird nicht drum herumkommen, sich mit dem Thema „Zaunpfosten“ zu beschäftigen. Als wichtigster Bestandteil Ihres Gartenzauns hält er das Gebilde zusammen.

Wir informieren Sie darüber, aus welchem Material ein Zaunpfosten bestehen kann, wie er montiert wird und wie Sie ihn richtig pflegen. 

Zaunpfosten

Aus welchen Materialien können Zaunpfosten bestehen?

Zaunpfosten gibt es aus in unterschiedlichsten Materialien. Im folgenden Abschnitt erklären wir Ihnen die wichtigsten Eigenschaften:

  • Zaunpfosten aus Metall: Die beiden größten Vorteile an der Variante aus Metall sind Stabilität und Witterungsbeständigkeit. Die Zaunpfosten werden in den Boden einbetoniert und sind in den Varianten als T-Eisen oder in grüner Farbe besonders unscheinbar.
  • Zaunpfosten aus Beton oder Stein: Wer es besonders robust und massiv haben möchte, greift zu Zaunpfosten aus Stein oder Beton. Diese sind besonders dekorativ und lassen sich mit wunderbar mit Gartenaccessoires kombinieren. Auch Gabionenzäune in Verbindung mit Granitzaunpfosten sind sehr beliebt. Diese passen beispielsweise hervorragend zu asiatisch eingerichteten Gärten.
  • Zaunpfosten aus Kunststoff: Zaunpfosten aus Kunststoff punkten mit Pflegeleichtigkeit. In der Regel ist der Zaunpfosten hierbei Teil eines Systems, das zusammen aufgestellt werden muss. Vom Aussehen her gleichen Kunststoffpfosten kleinen Holzpfosten.
  • Zaunpfosten aus Holz: Wir von Staketenzaun haben auf Zäune und Zaunpfosten aus Holz spezialisiert. Für uns ist dieses hochwertige Naturprodukt die beste Lösung für den Garten. Denn wo eignet sich ein solches besser als in der Natur selbst? Zudem gibt es für uns keine bessere und schönere Variante, um den Außenbereich des eigenen Zuhauses traumhaft zu gestalten. Mit Zaunpfosten aus Holz machen Sie Ihren Garten zum Blickfang für alle Gäste, Nachbarn und Spaziergänger. Bei uns erhalten Sie Zaunpfosten aus Kastanie und Robinie. Beide Materialien überzeugen mit ihrer enormen Lebensdauer sowie Robustheit. Vor allem die Robinie ist bei Gartenfreunden sehr beliebt, weil sie kaum gepflegt werden muss.

Verschiedene Möglichkeiten zur Montage von Zaunpfosten

Auch zur Montage von Zaunpfosten aus Holz gibt es verschiedene Varianten. Wir von Staketenzaun empfehlen unseren Kunden, die Zaunpfosten direkt in den Boden einzuschlagen. Hierzu können Sie einfach ein kleines Stück Holz auf die obere Seite des Pfostens legen und mit einem Hammer in den Boden schlagen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, die Pfosten mittels sogenannten Pfostenträgern zu befestigen. Diese sorgen für die nötige Stabilität des Zaunpfostens im Boden und verhindern gleichzeitig, dass er zu viel Feuchtigkeit aufsaugt. Hierzu gibt es diverse Montagearten.

Zaunpfosten

Montageart Zaunpfosten: Von außen umfassend

Eigenschaften: Diese Variante wird am häufigsten zur Montage der Pfostenträger am Zaunpfosten verwendet, da sie besonders einfach und schnell zu handhaben ist. Hierbei umfassen zwei Laschen den Zaunpfosten von außen und werden mittels Schrauben befestigt.
Vorteil: Neben der leichten und schnellen Montage eignet sich diese Art der Montage vor allem für besonders schwere Zaunpfosten.
Nachteil:Die Montage ist überirdisch sichtbar und deshalb nicht jedermanns Geschmack.

Montageart Zaunpfosten: Gebohrt

Eigenschaften: Unsichtbar hingegen ist die Bohrvariante. Hierbei wird der Pfosten mittig angebohrt und auf den mit Leim versehenen Pfostenträger gedreht.
Vorteil: Aufgrund der Unsichtbarkeit sind gebohrte Zaunpfosten sehr beliebt bei Gartenfreunden.
Nachteil: Es kann nur geringen Windsoglasten standgehalten werden. Zudem ist eine sehr genaue und präzise Arbeit notwendig.

Montageart Zaunpfosten: Geschlitzt

Eigenschaften: Ebenfalls kaum sichtbar ist die geschlitzte Variante. Hierbei wird der Zaunpfosten in der Mitte geschlitzt und der Träger darin eingelassen und von außen festgeschraubt oder gedübelt.
Vorteil: Auch hier besteht der größte Vorteil darin, dass der Träger kaum sichtbar ist.
Nachteil: Das Schlitzverfahren ist ziemlich schwierig und bietet sich deshalb nur für erfahrene Handwerker an. Auch hierbei ist ein sehr genaues und präzises Arbeiten nötig.

Montageart Zaunpfosten: Verschraubt

Eigenschaften: Mittels einer Platte wird der Träger in das Hirnholz des Zaunpfostens geschraubt.
Vorteil: Die Befestigung erfolgt ähnlich wie bei einer Umfassung einfach und schnell.
Nachteil: Allerdings ist diese Konstruktion nicht für schwere Zaunpfosten geeignet, da sie äußerst instabil ist und den Windsogkräften kaum standhält.

Ähnlich wie bei Material ist auch die Auswahl der Montageart von Zaunpfosten Geschmacksache. Hier müssen Sie je nach Holzart und Zweck selbst entscheiden, was für Ihren Zaun das Beste ist.

Die richtige Pflege von Zaunpfosten

Mit unseren Staketenzäunen sparen Sie sich den größten Teil der Pflege, da Sie diese aufgrund ihres großen Gerbsäureanteils nicht streichen müssen. Sie erhalten mit der Zeit von selbst ihre gräuliche Patina und müssen nicht nachbehandelt werden.

Zaunpfosten

Wenn Sie allerdings trotzdem auf andere Holztypen zurückgreifen möchten, bleiben Ihnen die aufwändige Pflege und wiederholtes Anstreichen nicht erspart, um die natürliche Holzoptik beizubehalten. Holzschutz spielt eine immens wichtige Rolle, da das Holz im Außenbereich ständig diversen Witterungsbedingungen und Temperaturschwankungen ausgesetzt ist. Wird es nicht sachgemäß gepflegt, nimmt es auf Dauer Schaden und wird unansehnlich. Bei der Pflege herkömmlicher Zaunpfosten haben Sie die Auswahl zwischen Farbe, Lack, Öl oder Lasur. Wir haben die wichtigsten Eigenschaften für Sie zusammengefasst:

  • Farbe: Beim Holzschutz mit Farbe schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen schützen Sie Ihre Zaunpfosten für eine gewisse Zeit und zum anderen können Sie somit eine optische Veränderung herbeiführen. Der Vorteil an Farbe ist, dass die Holzoptik erhalten bleibt.
  • Lack: Anders ist es beim Lack. Dieser schützt Ihr Holz zwar eindeutig länger, aber die Holzmaserungen sind nach dem Lackieren meist nicht mehr sichtbar. Hier müssen Sie also abwägen, ob Sie lieber einen optimalen und langen Schutz möchten oder aber eine natürliche Holzoptik.
  • Öl: Holzöl hingegen ist völlig farblos. Auch hier bleibt die Optik erhalten. Das Öl dringt in das Holz ein und schließt die Poren von innen. Es verhindert das Eindringen von Wasser in das Holz. Öl hat aber den Nachteil, dass das Holz optisch nicht aufgewertet wird. Das natürliche Aussehen empfinden viele aber als besonders ästhetisch.
  • Lasur: Lasur dringt wie Öl in das Holz ein, verfügt aber gleichzeitig über die Eigenschaften von Farbe und Lack, indem Sie den Zaunpfosten auch von außen optisch aufwertet. Anders als beim Lack bleibt bei der Lasur die Holzoptik erhalten. Dafür muss sie aber auch schon nach der Hälfte der Zeit schon wieder erneuert werden.

Zaunpfosten sind der wichtigste Bestandteil Ihres Gartenzauns. Aus diesem Grund sollten Sie sich bei der Auswahl von Material, Montageart und Pflegeprodukten schon vorab informieren und den Aufbau des Zaunsig für eine Farbauffrischung oder -veränderunggn nicht von der kunstvollen Faltung ablenkt. planen. Bei Fragen stehen wir von Staketenzaun Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Merken

Topseller
Kastanienholzpfosten 160cm Kastanienholzpfosten 160cm
Inhalt 1 Stück
5,45 € *
Kastanienholzpfosten 120cm Kastanienholzpfosten 120cm
Inhalt 1 Stück
4,45 € *
Kastanienholzpfosten 180cm Kastanienholzpfosten 180cm
Inhalt 1 Stück
7,95 € *
Kastanienholzpfosten 240cm Kastanienholzpfosten 240cm
Inhalt 1 Stück
9,95 € *
Kastanienholzpfosten 210cm Kastanienholzpfosten 210cm
Inhalt 1 Stück
8,95 € *
Eichenholzpfosten 210 x 20 x 20cm Eichenholzpfosten 210 x 20 x 20cm
Inhalt 1 Stück
175,00 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Robinienholzpfosten 225 cm gespalten & entsplintet
Robinienholzpfosten 225 cm gespalten & entsplintet
Pfosten für Staketenholzzaun aus Robinienholz Robinienholz ist die härteste heimische Holzart. Dadurch sind Pfosten aus Robinien / Akazienholz ideal für alle erdgebundenen Bauweisen. Wir bieten Ihnen hier einen gespaltenen Holzpfosten...
Inhalt 1 Stück
9,95 € *
Kastanienholzpfosten 240cm
Kastanienholzpfosten 240cm
Pfosten für Staketenholzzaun aus Kastanienholz Der ideale Blickfang für jeden Garten. Der natürliche Werkstoff Kastanienholz hat auch unbehandelt eine lange Haltbarkeit und ist einfach aufzubauen. Kastanienholzzaun eignet sich besonders...
Inhalt 1 Stück
9,95 € *
Kastanienholzpfosten 210cm
Kastanienholzpfosten 210cm
Pfosten für Staketenholzzaun aus Kastanienholz Der ideale Blickfang für jeden Garten. Der natürliche Werkstoff Kastanienholz hat auch unbehandelt eine lange Haltbarkeit und ist einfach aufzubauen. Kastanienholzzaun eignet sich besonders...
Inhalt 1 Stück
8,95 € *
Kastanienholzpfosten 160cm
Kastanienholzpfosten 160cm
Pfosten für Staketenholzzaun aus Kastanienholz Der ideale Blickfang für jeden Garten. Der natürliche Werkstoff Kastanienholz hat auch unbehandelt eine lange Haltbarkeit und ist einfach aufzubauen. Kastanienholzzaun eignet sich besonders...
Inhalt 1 Stück
5,45 € *
Kastanienholzpfosten 120cm
Kastanienholzpfosten 120cm
Pfosten für Staketenholzzaun aus Kastanienholz Der ideale Blickfang für jeden Garten. Der natürliche Werkstoff Kastanienholz hat auch unbehandelt eine lange Haltbarkeit und ist einfach aufzubauen. Kastanienholzzaun eignet sich besonders...
Inhalt 1 Stück
4,45 € *
Robinienholzpfosten 250cm
Robinienholzpfosten 250cm
Pfosten für Staketenholzzaun aus Robinienholz Robinienholz ist die härteste heimische Holzart. Dadurch sind Pfosten aus Robinien / Akazienholz ideal für alle erdgebundenen Bauweisen. Wir bieten Ihnen hier einen Holzpfosten aus Robinien/...
Inhalt 1 Stück
19,95 € *
Robinienholzpfosten 150 cm gespalten & entsplintet
Robinienholzpfosten 150 cm gespalten & entsplintet
Pfosten für Staketenholzzaun aus Robinienholz Robinienholz ist die härteste heimische Holzart. Dadurch sind Pfosten aus Robinien / Akazienholz ideal für alle erdgebundenen Bauweisen. Wir bieten Ihnen hier einen gespaltenen Holzpfosten...
Inhalt 1 Stück
5,95 € *
Robinienholzpfosten 180 cm gespalten & entsplintet
Robinienholzpfosten 180 cm gespalten & entsplintet
Pfosten für Staketenholzzaun aus Robinienholz Robinienholz ist die härteste heimische Holzart. Dadurch sind Pfosten aus Robinien / Akazienholz ideal für alle erdgebundenen Bauweisen. Wir bieten Ihnen hier einen gespaltenen Holzpfosten...
Inhalt 1 Stück
6,95 € *
Robinienholzpfosten 200 cm gespalten & entsplintet
Robinienholzpfosten 200 cm gespalten & entsplintet
Pfosten für Staketenholzzaun aus Robinienholz Robinienholz ist die härteste heimische Holzart. Dadurch sind Pfosten aus Robinien / Akazienholz ideal für alle erdgebundenen Bauweisen. Wir bieten Ihnen hier einen gespaltenen Holzpfosten...
Inhalt 1 Stück
7,95 € *
Eichenholzpfosten 210 x 20 x 20cm
Eichenholzpfosten 210 x 20 x 20cm
Geeignet für unsere Englischen Hoftore, Weide- und Feldtore. Sie suchen nach einem passenden Gartenzaun? Ein Staketenzaun ist sicher das richtige für Sie!
Inhalt 1 Stück
175,00 € *
Kastanienholzpfosten 180cm
Kastanienholzpfosten 180cm
Pfosten für Staketenholzzaun aus Kastanienholz Der ideale Blickfang für jeden Garten. Der natürliche Werkstoff Kastanienholz hat auch unbehandelt eine lange Haltbarkeit und ist einfach aufzubauen. Kastanienholzzaun eignet sich besonders...
Inhalt 1 Stück
7,95 € *
Kastanienholzpfosten 210cm (10-12cm Durchmesser)
Kastanienholzpfosten 210cm (10-12cm Durchmesser)
Pfosten für Staketenholzzaun aus Kastanienholz Der ideale Blickfang für jeden Garten. Der natürliche Werkstoff Kastanienholz hat auch unbehandelt eine lange Haltbarkeit und ist einfach aufzubauen. Kastanienholzzaun eignet sich besonders...
Inhalt 1 Stück
9,95 € *
1 von 2
Zuletzt angesehen