Sichtschutz aus Holz für Terrasse und Garten

Wenn sich der Sommer dem Ende zuneigt, beginnt die blühende Pracht im Garten langsam, sich zurückzuziehen. Damit wir die Sonnenstrahlen des Spätsommers noch ungehindert genießen können, machen wir es uns gerne auf der Terrasse oder im Garten gemütlich. Wer sich auch jetzt noch ein lauschiges, ruhiges Plätzchen ohne neugierige Blicke von Nachbarn oder Spaziergängern wünscht, der braucht einen passenden Sichtschutz.

Sichtschutz aus Holz – eine natürliche Begrenzung für Terrasse und Garten

Wer auf der Suche nach einem Sichtschutz ist, der natürlich wirkt und sich harmonisch in den Garten einfügt, der ist mit einer Lösung aus Holz gut beraten. Gerade im Spätsommer fängt es das warme, weiche Licht gut ein. Wer spontan seinen Garten mit einem Holzsichtschutz ausstatten möchte, kann das ohne großen Aufwand tun – die Montage ist für diejenigen, die ein wenig handwerkliches Geschick besitzen, schnell erledigt. Da auch die Anschaffungskosten gering sind, ist ein Sichtschutz aus Holz eine ideale Lösung für alle Kurzentschlossenen. Vernachlässigen Sie dennoch nicht die Planung – wir geben Ihnen einige Tipps, worauf Sie achten sollten.

Holz als Material

  • geringe Anschaffungskosten
  • einfache Montage
  • je nach Holzart geringer bis
    gar kein Pflegeaufwand

Sichtschutzwand oder Paravent: Sie haben die Wahl

Sichtschutzmatte

Überlegen Sie sich zunächst, wie Sie den Sichtschutz einsetzen möchten. Wünschen Sie lediglich eine Abdeckung für ein Geländer oder einen unansehnlichen Metallzaun? Dann ist eine Sichtschutzmatte vielleicht das Richtige. Träumen Sie von einem lauschigen Plätzchen im Garten, möchten aber vor Blicken aus einer bestimmten Richtung geschützt werden? Dann könnten Sie eine einzelne Sichtschutzwand als Paravent aufstellen. Sie möchten den Ausblick auf eine Straße abschirmen? Dann greifen Sie am besten zu einer großflächigen Sichtschutzwand. Für jeden Anlass und jeden Garten gibt es die optimale Lösung. Sind Sie unsicher, was für Sie das Richtige ist, lassen Sie sich am besten von einem Fachhändler beraten. Auch das Internet oder Gartenzeitschriften bieten Inspiration, Tipps und Hinweise, besonders was die Gestaltung der Sichtschutzwand angeht.

Die Sichtschutzmatte

Eine Sichtschutzmatte ist eine einfache Möglichkeit, um für einen hübschen Sichtschutz zu sorgen. Wollen Sie diese frei aufstellen, sollten Sie allerdings an geeignete Befestigungsmöglichkeiten denken. An windigen Tagen kann die Last, mit der die Matte an der Befestigung zieht, recht stark werden. Ideal eignen sich Sichtschutzmatten dazu, einen vorhandenen, unansehnlichen Metallzaun zu verschönern. Sie sorgen für Schutz vor Blicken, Wind und Sonneneinstrahlung und verbreiten gleichzeitig eine natürliche Atmosphäre. Auch für Balkon- oder Verandageländer eignen sie sich hervorragend. Sichtschutzmatten aus geflochtenen Weidenruten oder Bambus sind sehr beliebt, erstere ziehen mit ihrem rötlichen Farbton Blicke auf sich, letztere sind dezent hell und verbreiten ein exotisches Flair.

 

Sichtschutzmatten eignen sich hervorragend als Zierde, Blende für Grundstücksmarkierungen und können sogar als hängender Sichtschutz verwendet werden.

Der Flechtzaun als Sichtschutz

Flechtzäune verbreiten eine rustikale, natürliche Atmosphäre – vor allem, wenn sie aus unbehandeltem Holz bestehen. Je nach verwendeter Holzart unterscheiden sich Farbe und Struktur des Zauns: Grobe, dunklere Strukturen wirken rustikaler, während helle, dichtere Geflechte dezenter daherkommen. Flechtzäune sind ein handgefertigtes Naturprodukt und in verschiedenen Flechtmustern erhältlich.

Biegsame Holzarten wie Weide oder Haselnuss eignen sich hervorragend zur Herstellung von Flechtzäunen und punkten sowohl mit einer interessanten Optik als auch mit einer hohen Widerstandskraft gegen Witterungseinflüsse. Kastanienholz findet ebenfalls Verwendung zur Herstellung von Sichtschutzzäunen. Es ergibt eine stabile Konstruktion und eignet sich auch hervorragend, um etwa Kletterpflanzen daran wachsen zu lassen. Beachten Sie allerdings, dass der Flechtzaun mithilfe von Zaunpfosten sicher im Boden verankert werden muss. Dies ist jedoch mit einer guten Anleitung und etwas handwerklichem Geschick schnell erledigt.

Flechtzäune sind sehr dekorativ undwerdenje nach Bedarf als Sichtschutzzaun, Sichtschutzwand oder als Paravent verwendet.

 

Werfen Sie vor der Anschaffung eines Sichtschutzes für Ihren Garten einen prüfenden Blick auf das Gesamtbild: Welche Art von Sichtschutz könnte gut passen? Der Zaun oder die Wand soll sich in die Umgebung gut einfügen. Selbstverständlich gehören auch das Ausmessen vor dem Kauf und die Planung einer geeigneten Befestigungsmöglichkeit zur notwendigen Vorbereitung. Als letzten Schritt bleibt dann nur noch, eine hübsche Dekoration auszusuchen und in aller Ruhe den Spätsommer in Ihrem Garten mit dem neuen Sichtschutz zu genießen. Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.